32. Summer School Renewable Energy

Ihr wisst noch nicht, was Ihr im Sommer machen wollt und interessiert Euch für erneuerbare Energien? Dann geht doch 2 ½ Wochen nach Jülich und beschäftigt Euch intensiv mit innovativen und nachhaltigen Energiesystemen bei der 32. Summer School Renewable Energy.

Die 32. Summer School Renewable Energy des Solar-Institut Jülich der FH Aachen mit Vorträgen, Exkursionen und Zukunftswerkstatt rund um erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Klimaschutz findet vom 16. August bis zum 01. September 2017 statt.

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Hochschulen, 50 Plätze stehen zur Verfügung. Die Kursgebühr beträgt 350 Euro und beinhaltet alle Vorträge, Exkursionen und Vorlesungsunterlagen.

Neugierig geworden? Nähere Informationen, das Programm, Fotos sowie die Anmeldung gibt es hier: https://www.fh-aachen.de/forschung/solar-institut-juelich/summer-school/

IZ-Karriereforum 2017: Jobmesse für die Immobilienwirtschaft

Am 20. Mai findet in Frankfurt am Main das IZ-Karriereforum – die Jobmesse für die Immobilienwirtschaft statt. Studenten und Absolventen der Fachrichtungen Bau- und Wirtschaftsingenieurwesen, Architektur/Stadtplanung, Immobilienmanagement, BWL und Geografie erhalten dort umfassende Informationen zum Berufseinstieg in die Immobilienbranche und knüpfen wertvolle Kontakte zu Arbeitgebern. 42 Aussteller präsentieren ihre offenen Stellen, Praktikumsplätze und Traineeprogramme und suchen auf dem IZ-Karriereforum nach geeigneten Kandidaten.

Auf dem Podium sprechen Führungskräfte über Anforderungen und Perspektiven in der Welt der Immobilien. Konzern oder Start-Up? Was sind die Vor- und Nachteile? Krawatte & Kostüm adé? Wann bin ich over- und wann underdressed? Personalprofis geben den Nachwuchskräften Bewerbungstipps. Young Professionals erzählen von ihren vielseitigen Jobs in der Branche.

Schaut doch einfach mal vorbei…

Unbenannt

Hallöchen liebe Studis,

uns hat eine Nachricht eines Studenten an der Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg in Oranienburg erreicht, der dringend eure Hilfe benötigt. Er schreib zur Zeit seine Bachelorarbeit im Fachbereich Verkehrslehre zum Thema Radarwarngeräte im Polizeidienst. Zur Beantwortung der Hypothesen und Fragestellungen hat er einen Fragebogen entworfen. Schaut ihn euch bitte mal an und macht fleißig mit 🙂

Hier ist der Link zur Umfrage.

https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSd-yQj1WTtPQxhkm98fGToffI07jKD5tNiZBC5Kgy2RdpdQJA/viewform?usp=sf_link

Danke!

Euer StuRa